OOTD: Golden Fall

Ich bin wieder da!

Nach einiger Zeit ohne Posts möchte ich mich heute mit einer Premiere, meinem ersten outfit of the day in der Bloggerwelt zurückmelden. Ich habe meine Bachelorarbeit fertig bekommen und bin nun im letzten Semesters meines Studiums und habe wieder ein bisschen mehr Zeit mich dem bloggen zu widmen, worüber ich mich sehr freue! :)

Nun zum heutigen Outfit. Ich würde es als elegant und trendig bezeichnen. Ich habe einen kurzen beigen Pulli mit einem schwarzen Pencilskirt kombiniert. Dazu trage ich eine Kunstfellweste im selben Farbton wie der Pulli und an den Füßen habe ich mich für schwarze spitze Ankle-Boots entschieden. 





Das Outfit ist dank der Weste noch perfekt für den Herbst geeignet, da diese wirklich sehr warm hält. Ich mag es ab und zu etwas schicker aus dem Haus zu gehen, ich hoffe euch gefällt mein Outfit. Viel mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen und lasse nun die Bilder sprechen, viel Spaß!






shirt: Primark / skirt: Primark / vest: Bershka / shoes: street shoes / bag: Michael Kors / necklace: Michael Kors / rings: Primark / sunglasses: Mango


Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir euer Feedback da lasst. 


Read more ...

Review: Camomile Sumptuous Cleansing Butter

Heute möchte ich euch ein Produkt ans Herz legen, welches mir das Abschminken wirklich erleichtert hat. Es geht um die Camomile Abschminkbutter von The Body Shop. Ich habe in einigen Blogs über diese Abschminkbutter gelesen und konnte mir nicht wirklich vorstellen, dass das funktioniert. Da ich aber soviel gutes gelesen habe, musste ich mir einfach selbst davon einen Eindruck machen. Ich zog also los und kaufte sie mir für ca. 13 Euro. Das Ganze ist jetzt einen Monat her und seit dem habe ich sie täglich benutzt. The Body Shop verspricht mit diesem Produkt folgendes:
  • Entfernt sanft alle Arten von Make-up
  • Sorgt für eine reine und blütenzarte Haut
  • Selbst für sensible Haut und bei Kontaktlinsen geeignet



Nun zu meiner Einschätzung:
Das Produkt hat wirklich eine buttrige Konsistenz, lässt sich sehr leicht aus der Dose entnehmen und schmilzt quasi schon in den Fingern. Man trägt es dann auf das trockene Gesicht bzw auf das Make-up auf und verreibt die Butter, welche sich dabei in eine Art Öl verwandelt.




 Gerade am Augenmakeup sieht man gleich, dass in null komma nichts alles abgelöst wird. Man kann die Augen ohne Probleme öffnen ohne das die Augen brennen. Ich fange meistens bei der Grundierung an und gehe dann zum Augenmakeup. Wenn alles eingerieben bzw. einmassiert wurde, muss man das Ganze nur noch mit lauwarmen Wasser abwaschen.
Das Gesicht fühlt sich nach dem Abschminken keineswegs trocken an. Wenn ich mich normal mit irgendwelchen Waschgelen abgeschminkt habe, hat meine Haut danach sofort gespannt, was hier nicht der Fall ist. Die Butter riecht sehr angenehm. Sie ist fast geruchslos mit einem Hauch Kamille. 
Das Abschminken ist jetzt für mich wesentlich entspannter geworden. Ich kann mich hinsetzen alles einmassieren und muss nicht die Ganze Zeit vorm Waschbecken stehen und schauen das nichts dreckig wird. Für mich eine absolute Kaufempfehlung und ich werde sie mir definitiv nachkaufen. Ich denke aber, dass ich mit meiner jetzigen Dose noch ein Weilchen auskomme. Es sind 90ml in einer Dose und man brauch wirklich nur sehr wenig, dennoch ist es schon passiert: Hit the pan, wie ihr oben sehen könnt.:D
Von der Camomile-Serie gibt es noch ein paar mehr Produkte, die ich vielleicht auch einmal unter die Lupe nehmen werde, HIER könnt ihr euch die Produkte der Reihe einmal anschauen und auch bestellen.
Ich muss sagen, The Body Shop hat hier wirklich einen sehr guten Job gemacht!

Bis bald!


 
Read more ...

In love with my new Michael Kors Bag ....

Welche junge Frau liebt diese Marke nicht... Michael Kors. Gerade zur Zeit ist dieser Name in aller Munde vor allem hauptsächlich wenn es um Taschen oder Uhren geht. Eine Uhr von MK hab ich mir bis jetzt noch nicht zugelegt, aber eine Tasche!!! Und ich liebe sie!!!






Ich habe mich für die Jet Set Signature Tote in Vanilla entschieden. Ich habe sie im Designeroutlet in Metzingen für 140 Euro statt 190 Euro ergattert. 

Gesehen-Gekauft!




Ich fand sie auf den ersten Blick gleich sehr schön, vor allem die helle Farbe hat mich angesprochen und ich finde, dass mir helle Farben zur Zeit auch am besten stehen. Sie sieht sehr edel aus und ist wirklich gut verarbeitet (was ich für den Preis aber auch voraussetze). Die Henkel sind aus Echtleder, sowie auch der Riemen an dem das wunderschöne goldene Michael Kors Logo befestigt ist. Sie ist sehr stabil und hat die perfekte Größe für den Alltag. Sie bietet sehr viel Stauraum und vor allem mehrere kleine Fächer für Handy, Spiegel und co. was ich besonders praktisch finde. Die Tasche an sich ist komplett mit dem MK Logo überzogen, was aber durch den leichten Kontrast der Farbtöne nicht zu aufdringlich wirkt.



Das Modell gibt es in vielen Variationen und ich hätte definitiv mehr als eine kaufen können, aber leider ist das Ganze ja nicht wirklich preisgünstig und für 190 Euro hätte ich sie wahrscheinlich auch nicht mitgenommen. Ich kann euch nur empfehlen was Michael Kors angeht ruhig in Designeroutlets zu schauen es lohnt sich! 

Die Tasche ist jedenfalls mein neues liebstes Sommeraccessoire und ich freue mich sehr sie noch ganz oft auszuführen. :)

Seit ihr auch so Taschenverrückt wie ich? <3 *-* Ich glaube ich sollte eine Selbsthilfegruppe gründen!!! :D Euch noch eine schöne Woche! :)

PS: Meine Bachelorarbeit geht voran und ich freue mich wenn ich ab Mitte September wieder mehr zeit zum bloggen habe. :)



Read more ...

Review: Maybelline Color Sensational Lipstick

Hallo ihr Lieben,

ich weiß mein letzter Post ist schon eine Weile her, dass liegt daran, dass ich zur Zeit ziemlich viel um die Ohren hab, da ich meine Bachelorarbeit nun schreiben muss (bis Mitte September). Das Bloggen will ich jedoch nicht aufgeben und bis zum Abgabetermin unregelmäßig neue Posts veröffentlichen und nach der ganze Zeit wieder richtig durchstarten. Ich hoffe ihr seid nicht böse und schaut trotzdem ab und zu mal rein. :)

Aber nun zum eigentlichen Thema. Ich habe (nach einigen anfixenden Posts) vor einiger Zeit den Maybelline Color Sensational Lipstick aus der Vivids Reihe in der Farbe Shocking Coral zugelegt.




Seit dem ersten Auftrag bin ich ihm vollkommen verfallen. Es ist ein sattes corall pink war wirklich auf den Lippen sehr knallig ist, also genau das Beste für den Sommer. Die Lippenstifte sind von der Textur her total cremig und lassen sich somit optimal verteilen. 



Ich habe ihn bisher immer ohne einen Lipliner getragen, denke aber, dass wenn es wirklich heiß ist, ein Liner nicht schaden kann, damit er nicht über die Lippenkontur läuft. Er setzt sich keineswegs in die Lippenfältchen oder ist klebrig. Das Finish würde ich eher als semi matt beschreiben, nicht wirklich matt aber auch nicht glossig. Er hält wirklich gut natürlich muss man auffrischen, wenn man die Farbe einen ganzen Tag oder Nacht so knallig haben will, aber das ist ja bei fast jedem Lippi so.

Ich kann ihn euch auf jeden Fall empfehlen, wer auf knallige Lippen steht MUSS sich ihn einfach anschauen. Der preis liegt bei ca. 7 Euro, was ich für diese Qualität wirklich in Ordnung finde.
Ich werde ihn diesen Sommer sicher noch unzählige Male tragen. <3

Ich hoffe euch hat der Post gefallen, bis hoffentlich bald! :* 


Read more ...

Review: Urban Decay Naked Eyes 3

Vor kurzem kam meine Schwester endlich aus ihrem Amerikaurlaub zurück und hat mir als Mitbringsel die Urban Decay Naked Eyes 3 Palette geschenkt. Ich habe mich riesig gefreut, da ich sie mir schon oft im Internet angeschaut habe, nur leider kommt man ja in Deutschland an diese Paletten nicht so einfach ran und ich wollte sie nicht übers Internet bestellen. Ich habe sie nun schon ein paar mal benutzt und möchte euch meinen ersten Einduck über die Palette mitteilen.




Die Palette kommt in einem schönen goldenem Metallgehäuse daher, was ein wenig relieffartig gestaltet ist. Sie sieht sehr edel aus, ist handlich und nicht zu schwer. Enthalten sind 12 Lidschatten, die alle in schönen Rosetönen gehalten sind. Mitgeliefert wird ein doppelseitiger Pinsel, sowie Pröbchen der Primer Potion Lidschattengrundierungen.

Nun genauer zu den Farben

Enthalten sind 3 matte Töne: Strange, Limit und Hooner
3 glitzernde Töne: Dust, Trick, Blackheart
und 6 schimmernde Töne: Burnout, Buzz, Limit, Liar, Factory, Mugshot, Darkside



Strange - Dust - Burnout - Limit - Buzz - Trick
Hier könnt ihr die ersten 6 Farben der Palette sehen, die eher hell gehalten sind. Ich finde Dust und Trick wirklich sehr schön, leider krümeln sie mir zu viel. Strange finde ich  perfekt um den Augenbrauenbogen zu higlighten, da er matt und sehr hell ist, jedoch könnte dieser noch ein wenig stärker pigmentiert sein. Zu den anderen vier Farben gibt es nicht soviel zu sagen, sie sind einfach super: gut pigmentiert, lassen sich gut verblenden und die Töne sind natürlich wunderschön. Ich bin total in diese Rosetöne verliebt. Sie sind perfekt um romantische Looks zu schminken. Die schimmernden Töne Buzz und Burnout haben ein sehr schönes Satinfinish, so wie alle schimmernden Töne der Palette. Strange, Burnout und Buzz eignen sich meiner Meinung nach sehr gut um sie auf dem kompletten beweglichen Lid, so zu sagen als Grundfarbe eures Looks, aufzutragen. Buzz ist zudem ein super Solist. Mit Dust und Trick habe ich bisher immer meinen inneren Augenwinkel gehighlightet oder sie am unteren Wimpernkranz aufgetragen.



Hooner - Liar - Factory - Mugshot - Darkside - Blackheart
Nun zu den dunkleren Tönen der Palette. Sie eignen sich super um den Look zu intensivieren und dramatischer zu gestalten. Es sind Brauntöne jedoch auch wieder mit leichtem Roseunterton. Nur Blackheart fällt meiner Meinung nach aus der Reihe. Diese Farbe gefällt mir auch am wenigsten. Es ist ein Schwarz, mit viel Glitzer, das aber leider auch viel krümelt. Hooner und Liar sind aus dieser Reihe meine Lieblinge, perfekt um die Lidfalte zu betonen und auch noch für Alltagslooks geeignet. Sie lassen sich zudem auch super verblenden. Factory, Mugshot und Darkside habe ich bisher noch nicht benutzt, beim swatchen zeigten sie aber eine super Farbabgabe, auch sie sind also super pigmentiert. 


Insgesamt gebe ich der Palette einen Daumen hoch, die Quallität ist nicht bei allen Lidschatten perfekt, aber das machen die wunderschönen Farben wieder weg. Man kann soviele verschiedene Looks mit ihr kreeiren und ich freue mich schon sehr darauf weiter herum zu experimentieren. Natürlich schlägt sie mit ca. 45 Euro gut in den Geldbeutel, aber meiner Meinung nach lohnt es sich für alle die auf Rosetöne stehen. Die Farben halten auch ohne Base gut auf dem Auge, werde die Haltbarkeit aber auch noch weiter testen. Außerdem haben die Urban Decay Naked Eyes Paletten auch absoluten Kultfaktor und ich bin sehr stolz jetzt auch eine zu besitzen. :) Was haltet ihr von der Palette?


Read more ...

Projekt Haarfarbe Teil 2 : Rosa :)

Ich habe mein Werk vollendet und bin mit noch 2 Schritten Pastellrosa geworden.





1. Schritt Blondieren. Meine Haare waren zwar durch den Über Haircolor Remover schon recht hell, doch das reicht für eine Pastellarbe nicht aus, also musste ich Blondieren. Ich habe mit 9% Oxidationslösung und blauem Blondierpulver aufgehellt und das 45min lang. Diese 45min sind  nervenauffreibend, da meine Kopfhaut unglaublich davon juckt. Naja ich hab es überlebt und mein Haare auch und das sogar echt gut. Sie sind mir werder abgebrochen, noch fühlen sie sich großartig anders an als vorher, aber ich werde sie natürlich in nächster Zeit besonders pflegen. 
Ich war danach richitig blond mit leichtem Gelbstich.



Dann habe ich meinen Haaren erstmal einen Tag Ruhe gegönnt. Am Samstag kam dann Schritt 2: Zunächst habe ich meine Haare mit einem Silbershampoo von Swiss-o-Par gewaschen um den Gelbstich ein wenig zu neutralisieren. Das Shampoo ist echt gut und hat auch geholfen.  Komplett war der Gelbstich nicht weg, aber das hat mich nicht weiter gestört.
Danach trocken geföhnt und ruck zuck gings ans tönen. Benutzt habe ich Manic Panic Cotton Candy. Die Farbe findet ihr auf Amazon für ca. 15 Euro.







Da ich aber ein zu krasses Pink vermeiden und wie gesagt nur Pastellrosa werden wollte, habe ich die Tönung mit Haarkur gemischt. Auf diesen Tipp bin ich über Youtube gestoßen (wie auch sonst :D). Man nimmt eine weiße oder farblose Haarspülung- oder kur und mischt diese dann mit der Farbe bis der gewünschte Farbton dabei herauskommt. Danach auftragen und nach Gefühl einwirken lassen. Ich habe das ganze so 45min lang einwirken lassen und war echt zufrieden mit dem Ergebnis. Die Haare am Hinterkopf haben leider kaum Farbe abbekommen, ist halt immer ein wenig schwierig durch die Haarkur. Man muss aufpassen, dass man sie halt nicht nur mit Kur einschmiert. Das rosa ist schön hell geworden und teilweise ein wenig peachig, da ich ja einen leichten Gelbstich noch drin hatte. Ich finde es gerade schön, dass mein Haar verschiedene Rosatöne hat und auch teilweise noch Blond ist. Am Hinterkopf habe ich einen Tag später nochmal nachgetönt. Jetzt ist es perfekt und trifft genau meinen Geschmack!

Hier kommt die Farbe ein wenig krasser raus als in echt, liegt an der Kamera!

Nach dem ersten Waschen habe ich schon gut an Rosa verloren, mein Blond ist aber jetzt richtig schön, nicht mehr gelb sondern schimmert ein wenig golden. Man sieht das Rosa schon noch, aber ich werde beim nächsten Mal tönen ein wenig mehr Farbe nehmen, dann wird es zwar erst ein wenig kräftiger, hält dafür aber umso länger. Wenn man sich solche Haarfarben färbt muss man damit leben, öfter tönen zu müssen, aber das ist es für mich wert. Ich habe mich total in die Farbe verliebt. Man weiß außerdem nie genau wie das Ergebnis wird, es ist also immer wieder eine Überraschung. Das Tönen geht außerdem sehr schnell und da man die Farbe ja mit Haarkur mischt sind sie danach auch noch unglaublich geschmeidig. Mit dieser einen Flasche habe ich zweimal getönt und habe immernoch ein wenig drin. Das ganze braucht denke ich ein wenig Übung und Gefühl für das Farb- Kurverhältnis. Wenn es aber mal zu kräftig wird ist ja nicht schlimm, es wäscht sich ja wieder raus. Ich versuche meine Haare nicht zu oft zu waschen, dass sollte man ja sowieso nicht, da es nicht gut für das Haar ist.

Haarfarbe nach 1x Waschen
Ich habe schon sehr oft meine Haare gefärbt und muss sagen, dass sie dafür noch echt gesund sind. Bisher hat auch immer alles so geklappt wie ich es mir vorgestellt habe. Wer aber nicht so unkomplizierte Haare hat wie ich und mit dem blondieren, färben oder tönen keine Erfahrung hat, sollte definitiv immer einen Friseur aufsuchen. Ich bin wie gesagt kein Profi, möchte aber trotzdem meine Erfahrungen mit euch teilen. 


Wie findet ihr Pastellfarben in den Haaren? Lasst mir gern euer Feedback da!



 
Read more ...

Projekt Haarfarbe Teil 1: Über Haircolor Remover

Es ist mal wieder soweit, ich will meine Haarfarbe ändern, aber diesmal richtig! Ich schwärme schon lange für Haare in Pastelfarben, sei es flieder, rosa oder mint ich finde es sieht einfach total schön aus, wenn es gut gemacht ist.Voraussetzung dafür ist ein sehr helles blond und wie ihr wisst, bin ich alles andere als das.

Ich wurde ja vor 1,5 Monaten leicht aufgehellt und habe ein dunkles lila gefärbt bekommen und habe nochmal mit Directions in Violett nachgetönt, als es ein wenig ausgewaschen war. Zudem enthielt mein Haar noch viele Rotpigmente durch öfteres Rot färben. 

Naja da ich meinen Haaren jetzt nich als 1. Schritt eine Blondierung antun wollte, mit dem Wissen, dass ich dann wohl nochmal blondieren muss, habe ich im Internet recherchiert, wie man alte Farbe los werden kann ohne, dass das Haar geschädigt wird. Und Taddaaaaaaa ich bin auf den "Über Hair Color Remover".

Produktbeschreibung:

Quelle

Hair Colour Remover entzieht Farbmoleküle, Japanseide pflegt das Haar.
Das Prinzip beim Entfärben ist simpel. Während dem Haar beim Tönen oder Färben Farbmoleküle zugeführt werden, entzieht der Hair Colour Remover diese wieder. So einfach wie Haare färben, nur eben anders herum. Ohne schädliche Substanzen und mit der pflegenden und feuchtigkeitsspendenden Japanseide erreicht das Haar wieder seinen ursprünglichen Farbzustand. Bis zu dreimal monatlich kann das neue Produkt von Über genutzt werden. Wer im direkten Anschluss an die Anwendung neu kolorieren möchte, kann dies problemlos tun. Bei gebleichten Haaren ist die Anwendung nicht möglich.
_____________________________________________________________________________________________

Er ist eigentlich dazu gedacht, wieder zu seiner Naturhaarfarbe zurückzukehren, da meine jedoch schon aufgehellt wurden, war das bei mir nicht möglich, mein Ziel war es auch lediglich heller zu werden und der Blondierung Arbeit abzunehmen. 

Bestellt habe ich bei Amazon für 15 Euro mit Versand. Nach zwei Tagen war das Päckchen da.  Ich hab hin und her überlegt, ob ich es wagen soll und habe mich dann getraut. Die Anwendung ist simpel, fast wie Haare färben. Flasche 1 wird in Flasch 2 gefüllt, gut schütteln und dann auftragen. Je nachdem, welchen Effekt man erzielen will, 30-60 min einwirken lassen und den Kopf dabei am besten warm halten. (Ich habe mir ein altes Handtuch um den Kopf gewickelt) Der Geruch ist wirklich eklig, riecht etwas verdorben, aber wenn es hält was es verspricht, ist das ja egal. Ich habe das ganze 45min einwirken lassen. Danach muss man das Ganze 5-10min ausspülen, dann mit Flasche 3 schamponieren  und wieder 5min ausspülen. Das lange Ausspülen ist wirklich ein bisschen nervig, aber da muss man durch. Die ganze Prozedur ist aber auch sehr ausführlich in der Bedienunganleitung beschrieben.


So nun zum Ergebnis:


VORHER





































Nachher






































Also ich bin wirklich zufrieden. Es hat den Effekt erzielt den ich haben wollte, meine Haare sind deutlich heller geworden. Am Tageslicht sind sie etwas dunkler wie auf dem Bild und haben leider am manchen Stellen einen Grünstich, den ich aber ganz gut übergangsweise verkraften kann. Der Remover hat sämtliches lila und rot rausgezogen und ich bin sehr froh nicht gleich blondiert zu haben. Mein Haar fühlt sich an wie vorher, es hat also keinen Schaden davon getragen. Da ich im Internet gelesen habe, dass eine Aspirin-Haarwäsche den Grünstich entfernt, habe ich das auch gleich noch ausprobiert und muss sagen, dass es bei mir nur leicht funktioniert hat, aber das ist von Haar zu Haar unterschiedlich. Jedes Haar ist verschieden und reagiert dann natürlich auch unterschiedlich auf Produkte, deswegen kann ich euch auch keine Garantie geben,dass der Hair Colour Remover bei euch genauso funktioniert.

Ich habe den Remover am Mittwoch angewendet und werde dann entweder heute oder morgen blondieren und tönen und euch dann natürlich das Ergebnis zeigen.
 
Wer sich nicht auskennt oder Schäden am Haar bzw. Unfälle vermeiden möchte, sollte das Ganze beim Friseur machen lassen. Ich färbe schon jahrelang meine Haare selbst und nehme da Risiko auf mich. :)

Jedenfalls hoffe ich, dass am Ende der ganzen Aktion irgendwie sowas dabei rauskommt:

Quelle Pinterest

Wünscht mir Glück! Falls Ihr noch Fragen oder Hinweise habt, lasst einen Kommentar da. :)


Read more ...